Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Vom 16.-19. Mai 2019 findet das Finale des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs in Lugano statt. Weit über 1000 junge Musiker haben sich dieses Jahr für den Wettbewerb angemeldet. 327 Musikerinnen und Musiker haben sich für das Finale im Mai qualifiziert.

Am Sonntag, 24. März, ging im Kulturzentrum Südpol in Kriens die Uraufführung des Stücks «Die grosse Wörterfabrik» über die Bühne. Die Premiere dieses Mini-Musiktheaters für Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren bildete zugleich den Startschuss des SBV-Projekts «Vier Jahreszeiten des tiefen Blechs».

Die Entscheidung ist gefallen: Die Jury für den 7. Europäischen Kompositionswettbewerb hat aus 10 eingereichten Kompositionen die drei Finalteilnehmer für den 25. April 2019 in Montreux bestimmt:

Die Verantwortlichen des Basel Tattoo haben  das Programm und das Showkonzept 2019 vorgestellt. Spitzenformationen aus der Schweiz, Europa und viel Dudelsackmusik aus der ganzen Welt versprechen hochkarätige Unterhaltung und magische Momente. Mit einer Formation aus China ist zudem ein Prise Exotik vertreten.

«Die grosse Wörterfabrik» heisst die Geschichte von Agnès de Lestrade, die der Schweizer Komponist Fabian Künzli für die vier Jahreszeiten des tiefen Blechs musikalisch umsetzt. Mit fantasievollen Klangbildern soll das Werk für Horn, Posaune, Euphonium und Tuba Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren verzaubern.

Die Maestro-Redaktion gibt jeweils externen Fachleuten eine Carte Blanche. Vorab veröffentlichen wir hier jeweils drei Fragen mit dem Autor.